Dieses Bild zeigt Meike Tilebein

Meike Tilebein

Frau Prof. Dr. rer. pol. Dipl.-Ing.

Institutsleiterin
Institut für Diversity Studies
in den Ingenieurwissenschaften

Kontakt

+49 711 685 60700
+49 711 685 50700

Visitenkarte (VCF)

Pfaffenwaldring 9
70569 Stuttgart
Deutschland
Raum: 0.212

Sprechstunde

Termine nach Vereinbarung.

  1. 2023

    1. Martinez-Jaramillo, J. E., & Tilebein, M. (2023). Limits to Success of the Individualization Business Model in DigitalTextile Micro Factories Extended Abstract. Proceedings of the 41st International Conference of the System Dynamics Society, July 23-28, 2023.
    2. Arfaiee, P., Winkler, M., & Tilebein, M. (2023). Smart, Sustainable and Socially Valuable: How Digital Textile Microfactories can Contribute to a Brighter Future. In J. Deuse (Hrsg.), Schriftenreihe der Wissenschaftlichen Gesellschaft für Arbeits- und Betriebsorganisation (WGAB) e. V., 2023 (S. 95–114). https://doi.org/10.30844/wgab_2023_6
    3. Tilebein, M. (2023). Mit Digitalisierung auf Nachhaltigkeitskurs. magazin des stuttgarter maschinenbaus, 12 23, 34–37. https://www.verbund.uni-stuttgart.de/maschinenbau/dokumente/231115_SMB_Magazin5_Web.pdf
    4. Martinez Jaramillo, J. E., & Tilebein, M. (2023). A fix that may fail: How fast fashion could even become faster with Digital Textile Microfactories. Under review, submitted to Systems Research and Behavioral Science.
  2. 2022

    1. Tilebein, M. (2022). Dynamic Challenges of New Digital Technology-Based Business Models for Customer Diversity in the Fashion Industry. In The 2022 System Dynamics Conference, Frankfurt, Germany, 19th - 22nd Jul 2022. 40th International Conference of the System Dynamics Society, Frankfurt, Germany. System Dynamics Society.
    2. Tilebein, M., Wunderlich, J., & Tenberg, R. (2022). Using Archetypes to Teach Systems Thinking in an Engineering Master’s Course. Computer Aided Systems Theory – EUROCAST 2022. EUROCAST 2022. Lecture Notes in Computer Science, vol 13789. https://doi.org/10.1007/978-3-031-25312-6_76
    3. Egenberger, L., Matheis, H., & Tilebein, M. (2022). Complexity Leadership Theory in Manufacturing: A Literature Review.
    4. Stellmach, D., Weiß, M., Seibold, J., & Tilebein, M. (2022). Towards A Digital Workflow Solution For Cradle-To-Gate Sustainability Information In Textile Value Chains. Proceedings of the Conference on Production Systems and Logistics: CPSL 2022, Vancouver, Canada, 17th – 20th May 2022, 723–732. https://doi.org/10.15488/12155
    5. Winkler, M., Moltenbrey, F., & Tilebein, M. (2022). Business Model Scenarios for Digital Textile Microfactories. Proceedings of the Conference on Production Systems and Logistics: CPSL 2022, Vancouver, Canada, 17th – 20th May 2022, 574–582. https://doi.org/10.15488/12141
    6. Matheis, H., & Tilebein, M. (2022). Kollaborative Ansätze der Kompetenzentwicklung − IT-gestützte Ansätze  für selbstorganisierte Lernpfade. Industrie 4.0 Management, 38(2), 37–40.
    7. Martinsuo, M., Tilebein, M., & Birollo, G. (2022). Call for papers: Lifecycles, processes, and practices in strategic projects and programs. International Journal of Project Management, 40(8), 972–974. https://doi.org/10.1016/j.ijproman.2022.11.003
  3. 2021

    1. Tilebein, M., Wunderlich, J., & Tenberg, R. (2021). Using Archetypes to Teach Systems Thinking in an Engineering Master’s Course (Extended Abstract). The 2021 System Dynamics Conference - Virtually Chicago, USA, 26th - 30th Jul 2021. International Conference of the System Dynamics Society, Chicago, USA.
    2. Matheis, H., Lucke, J., & Tilebein, M. (2021). Collaborative Approaches for Self-Organized Competence Development. In W. Sihn & S. Schlund (Hrsg.), Competence development and learning assistance systems for the data-driven future. Schriftenreihe der Wissenschaftlichen Gesellschaft für Arbeits- und Betriebsorganisation (WGAB) e.V., 2021 (S. 161–178). GITO. https://doi.org/10.30844/wgab_2021_10
    3. Moltenbrey, F., & Tilebein, M. (2021). Virtuelle und digital gestützte Interaktionssysteme − Potenziale und  Herausforderungen im Kollektionsentwicklungsprozess der  Bekleidungsindustrie. Industrie 4.0 Management, 37(3), 21–24.
  4. 2020

    1. Moltenbrey, F., & Tilebein, M. (2020). Potenziale und Herausforderungen neuer digitaler Interaktionssysteme im Kollektionsentwicklungsprozess der Bekleidungsindustrie. In M. Freitag (Hrsg.), Mensch-Technik-Interaktion in der digitalisierten Arbeitswelt. Schriftenreihe der Wissenschaftlichen Gesellschaft für Arbeits- und Betriebsorganisation (WGAB) e.V., 2020 (S. 59–78). GITO. https://doi.org/10.30844/wgab_2020
    2. Wunderlich, J., & Tilebein, M. (2020). Digital verarbeitbare Kompetenzbeschreibungen – Ein Linked Data-Ansatz  für ein generisches Kompetenzmodell. Industrie 4.0 Management, 36(3), 37–40.
  5. 2019

    1. Winkler, M., & Tilebein, M. (2019). Digitale Geschäftsmodelle für hochwertige und innovativ-technische modische Produkte, 11. SKM Symposium Strategisches Kompetenzmanagement, Stuttgart, 26th-27th Sep 2019. 11. SKM Symposium Strategisches Kompetenzmanagement, Stuttgart, 26th - 27th Sep 2019, Stuttgart.
    2. Wunderlich, J., & Tilebein, M. (2019). Überführung von Lernzielen in natürlicher Sprache in eine ontologiebasierte Darstellung. In S. Schulz (Hrsg.), Proceedings of DELFI Workshops 2019, Berlin, Germany, 16th Sep 2019 (S. 101–109). Gesellschaft für Informatik e.V.z., Bonn. https://doi.org/10.18420/delfi2019-ws-112
    3. Tilebein, M. (2019). Small, Smart and Sustainable. In Digital textile (2; Nummer 2, S. 60–63). World Textile Publications Ltd.
    4. Tilebein, M. (2019). Textile Transformation. In Sales Excellence – Zeitschrift für Handelsvermittlung und Vertriebsmanagement (10; Nummer 10, S. 56–57). Springer Fachmedien. https://doi.org/10.1007/s35141-019-0169-1
    5. Tilebein, M. (2019). Textile Transformation – Wieso die gebeutelte Branche ihre Renaissance erlebt. In return Magazin für Transformation und Turnaround (03; Nummer 03, S. 65). Springer Fachmedien. https://doi.org/10.1007/s41964-019-0081-9
    6. Winkler, M., Stellmach, D., & Tilebein, M. (2019). Neue Szenarien der Wertschöpfung für Geschäftsmodelle in der Textilwirtschaft. In M. Schröder & K. Wegner (Hrsg.), Logistik im Wandel der Zeit – Von der Produktionssteuerung zu vernetzten Supply Chains. Festschrift für Wolfgang Kersten zum 60. Geburtstag (S. 601–626). Springer Gabler. https://doi.org/10.1007/978-3-658-25412-4_28
    7. Wunderlich, J., & Tilebein, M. (2019). Formulierung von Kompetenzen mithilfe standardisierter Vokabulare – Ansätze im Hochschulbereich und ihr Nutzen im Unternehmenskontext. In D. Spath & B. Spanner-Ulmer (Hrsg.), Digitale Transformation – Gutes Arbeiten und Qualifizierung aktiv gestalten. Schriftenreihe der Wissenschaftlichen Gesellschaft für Arbeits- und Betriebsorganisation (WGAB) e.V. (S. 51–69). GITO. https://doi.org/10.30844/wgab_2019
    8. Tilebein, M. (2019). Selbstorganisierte Entwicklungsdynamiken in und zwischen Menschen. In B. Voigt (Hrsg.), Vom Werden – Entwicklungsdynamik in Natur und Gesellschaft (S. 146–149). Königshausen u. Neumann.
    9. Schindler, S., Bauder, H.-J., Wolfrum, J., Seibold, J., Stipic, N., von Wascinski, L., Tilebein, M., & Gresser, G. T. (2019). Engineering of three-dimensional near-net-shape weave structures for high technical performance in carbon fibre-reinforced plastics. Journal of Engineered Fibers and Fabrics, 14, 1–16. https://doi.org/10.1177/1558925019861239
    10. von Wascinski, L., Weiß, M., & Tilebein, M. (2019). Digitalisierung individuell gestalten – Unterstützung der digitalen Transformation durch das „Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Textil vernetzt“. Industrie 4.0 Management, 35(3), 35–38.
    11. Maschler, T., Stürmer-Stephan, B., Morhard, J., Stegmaier, T., Tilebein, M., & Griepentrog, H. W. (2019). A decision support method for designing vegetation layers with minimised irrigation need (first published 2019, final publishing 2022). Annals of Operations Research, 314 (1), 577–600. https://doi.org/10.1007/s10479-019-03401-0
  6. 2018

    1. Weiß, M., Tilebein, M., Gebhardt, R., & Barteld, M. (2018). Smart Factory Modelling for SME – Modelling the Textile Factory of the Future. In B. Shishkov (Hrsg.), Business Modelling and Software Design, 8th International Symposium, BMSD 2018, Proceedings, 2nd - 4th Jul 2018 (Bd. 319, S. 328–337). Springer International Publishing. https://doi.org/10.1007/978-3-319-94214-8
    2. Wunderlich, J., & Tilebein, M. (2018). Gründen im VUCA-Umfeld. Eine Konzeption für die berufsbegleitende Weiterbildung. In F. Wilms & A. Größler (Hrsg.), Volatilität, Unsicherheit, Komplexität, Ambiguität – Kybernetische Ansätze für die Unternehmensführung. Konferenz für Wirtschafts- und Sozialkybernetik vom 8. bis 9. November 2016 in Dornbirn (Bd. 32, S. 43–58). Duncker & Humblot.
    3. Gebhardt, M., Barteld, M., & Tilebein, M. (2018). Aspects of modelling the textile fabric of the future. In: Leading Edge Technologies and Trend in Textiles. 18th World Textile Conference (AUTEX 2018), 20th - 22nd Jun 2018, 460, 536–540. https://doi.org/10.1088/1757-899X/460/1/011001
    4. von Wascinski, L., Weiß, M., & Tilebein, M. (2018). Industrie 4.0 für die Textil- und Bekleidungsindustrie. Schriftenreihe der Wissenschaftlichen Gesellschaft für Arbeits- und Betriebsorganisation (WGAB) e.V., 2018. In D. T. Matt (Hrsg.), KMU 4.0 - Digitale Transformation in kleinen und mittelständischen Unternehmen (S. 1–19). GITO. https://doi.org/10.30844/wgab_2018_01
    5. Kreidler, A., & Tilebein, M. (2018). Driver or inhibitor for innovation? Modelling and simulating dynamic aspects and contradictory forces of team diversity. In S. Barile, R. Espejo, I. Perko, M. Saviano, & F. Caputo (Hrsg.), Cybernetics and Systems — Social and Business Decisions. Routledge. https://doi.org/10.4324/9780429486982
    6. Weiß, M., Fischer, T., & Tilebein, M. (2018). Wissensorientierte Nutzung von Produktionsdaten. Ein Beispiel aus der Textilindustrie. Industrie 4.0 Management, 34(3), 25–28.
    7. Kreidler, A., & Tilebein, M. (2018). Driver or inhibitor for innovation? Modeling and simulating contradictory forces and dynamic aspects of team diversity. Kybernetes, 47(2), 359–368. https://doi.org/10.1108/K-02-2017-0073
  7. 2017

    1. Maschler, T., Dinkelmann, A., Stegmaier, T., Finckh, H., Tilebein, M., & Gresser, G. T. (2017). Entwicklung einer selbstlernenden Methode zur Prognose der kapillaren Steigkinetik von Fluiden in textilen Fasergebilden [Forschungsbericht]. DITF Denkendorf. https://doi.org/10.13140/RG.2.2.17093.65762/1
    2. Artschwager, A., & Tilebein, M. (2017). Strick 4.0 in Baden-Württemberg: Bd. Studie Strick 4.0 (DITF & S. e.V., Hrsg.). DITF. https://www.ditf.de/files/inhalt/startseite/Studie-Strick40.pdf
    3. Tilebein, M., Fischer, T., Jeschke, S., Schwaninger, M., & Grösser, S. N. (2017). Digitale Welten: Neue Ansätze in der Wirtschafts- und Sozialkybernetik. In M. Tilebein, T. Fischer, S. Jeschke, M. Schwaninger, & S. N. Grösser (Hrsg.), Konferenz für Wirtschafts- und Sozialkybernetik KyWi 2014 vom 10. bis 11. Juli 2014 in Stuttgart (Bd. 30). Duncker & Humblot.
    4. Vogt, S., & Tilebein, M. (2017). Ansätze zur Bewertung von organisationaler Resilienz. In S.-V. Rehm & T. Fischer (Hrsg.), Kybernetik und Transformation – Regelung und Kommunikation in Organisation und Gesellschaft. Wissenschaftliche Jahrestagung der Gesellschaft für Wirtschafts- und Sozialkybernetik am 13. und 14. Oktober 2015 in Vallendar am Rhein (Bd. 31, S. 117–130). Duncker & Humblot.
    5. Kreidler, A., & Tilebein, M. (2017). Modellierung dynamischer Aspekte von Team-Diversität – Ein Methodenvergleich. In S.-V. Rehm & T. Fischer (Hrsg.), Kybernetik und Transformation. Regelung und Kommunikation in Organisation und Gesellschaft. Wissenschaftliche Jahrestagung der Gesellschaft für Wirtschafts- und Sozialkybernetik am 13. und 14. Oktober 2015 in Vallendar am Rhein (Bd. 31, S. 101–116). Duncker & Humblot.
    6. Maschler, T., & Tilebein, M. (2017). Entwurf eines Archetypen zum Modellieren von «Zeit», «Bestand» und «Kapazität» in Produktionssystemen. In M. Tilebein, T. Fischer, S. N. Grösser, & S. Jeschke (Hrsg.), Digitale Welten: Neue Ansätze in der Wirtschafts- und Sozialkybernetik. Konferenz für Wirtschafts- und Sozialkybernetik KyWi 2014 vom 10. bis 11. Juli 2014 in Stuttgart (Bd. 30, S. 139–155). Duncker & Humblot.
    7. Weiß, M., Fischer, T., & Tilebein, M. (2017). Wissensorientierte Nutzung von Informationen im Industrial Internet of Things. In N. Gronau (Hrsg.), Industrial Internet of Things in der Arbeits- und Betriebsorganisation. Schriftenreihe der Wissenschaftlichen Gesellschaft für Arbeits- und Betriebsorganisation (WGAB) e.V., 2017 (S. 119–139). GITO.
    8. Tilebein, M. (2017). Als Ingenieurin im Wissenschaftssystem. In P. Speck & D. J. Brauner (Hrsg.), Berufsziel Ingenieur/Wirtschaftsingenieur 2017 (4. Aufl., S. 228–233). Verlag Wissenschaft & Praxis.
    9. Matheis, H., Fischer, T., & Tilebein, M. (2017). Erfolgsfaktoren beim Innovieren – Fallstudien basierter adaptiver Leitfaden für die Textilindustrie. In H. Binz, B. Bertsche, W. Bauer, D. Spath, & D. Roth (Hrsg.), Stuttgarter Symposium für Produktentwicklung SSP 2017 (4. Konferenz; Nummer 4. Konferenz, S. 315–324). Fraunhofer IAO. https://doi.org/10.18419/opus-9559
    10. Tilebein, M. (2017). New Business Models. In IoTex – Technical Brief, Issue 1 (S. 38–39).
    11. Artschwager, A., & Tilebein, M. (2017). Die Zukunft der textilen Produktion am Beispiel von Microfactories. melliand Textilberichte, 3, 113.
    12. Maschler, T., Finckh, H., Stegmaier, T., Tilebein, M., & Gresser, G. T. (2017). Characterisation and prognosis of the capillary rise of fluids in textile structures, exemplified by wicking of sunflower oil into cotton nonwovens. Procedia Engineering, 200, 349–356. https://doi.org/10.1016/j.proeng.2017.07.049
    13. Kapmeier, F., Happach, R. M., & Tilebein, M. (2017). Bathtub Dynamics Revisited: An Examination of Déformation Professionelle in Higher Education. Systems Research and Behavioral Science, 34(3), 227–249. https://doi.org/10.1002/sres.2407
    14. Matheis, H., Tilebein, M., Fischer, T. V., Brunke, T., Winkler, J.-Ch., deVrieze, S., & Buyle, G. (2017). Verbesserung der Qualität von Innovationsprojekten im Bereich textiler Innenraumgestaltung. melliand Textilberichte, 98(1), 43–45.
    15. Artschwager, A., & Tilebein, M. (2017). Textil digital – die Zukunft der textilen Produktion am Beispiel des Strick-Clusters Baden-Württemberg. melliand Textilberichte, 4, 195–196.
  8. 2016

    1. Kapmeier, F., Happach, R. M., & Tilebein, M. (2016). Bathtub Dynamics Revisited: Disclosing Traces of Déformation Professionelle in Higher Education. System Dynamics Society International Conference 34TH 2016 (4 VOLS), Delft, Niederlande, 17th - 21st Jul 2016, 2, 1252.
    2. Kreidler, A., & Tilebein, M. (2016). Modeling the Dynamic Aspects of Team Diversity – A Comparison of System Dynamics and Agent-based Modeling. In B. Kopainsky & A. Größler (Hrsg.), SYSTEM DYNAMICS SOCIETY. INTERNATIONAL CONFERENCE. 34TH 2016. (4 VOLS), Delft, The Netherlands, 17th - 2nd Jul 2016 (Bd. 3, S. 1438–1453). System Dynamics Society.
    3. Tilebein, M. (2016). Als Ingenieurin im Wissenschaftssystem. In P. Speck & D. J. Brauner (Hrsg.), Berufsziel Ingenieur/Wirtschaftsingenieur (3. Auflage; Nummer 3. Auflage, S. 236–241).
    4. Tilebein, M. (2016). Als Ingenieurin im Wissenschaftssystem. In P. Speck & D. J. Brauner (Hrsg.), Berufsziel Ingenieur/Wirtschaftsingenieur: Insider berichten über: Berufszugang - Tätigkeitsbereiche - Perspektiven (3. Aufl., S. 236–241). Verlag Wissenschaft & Praxis.
    5. Happach, R. M., & Tilebein, M. (2016). Methoden zur Ableitung von Energiestrategien in komplexen Entscheidungssituationen. In F. J. Matzen & R. Tesch (Hrsg.), Industrielle Energiestrategie. Praxisbuch für Entscheider des produzierenden Gewerbes (S. 745–778). Springer Gabler. https://doi.org/10.1007/978-3-658-07606-1
    6. Tilebein, M. (2016). Als Ingenieurin im Wissenschaftssystem: Bd. Berufsziel Ingenieur/Wirtschaftsingenieur 2016 (P. Speck & D. J. Brauner, Hrsg.; 3. Auflage; Nummer 3. Auflage, S. S. 236-241).
    7. Gloy, Y.-S., Artschwager, A., & Tilebein, M. (2016). ITMA 2015 und Textilindustrie 4.0 – Quo vadis Textilmaschinenbauer? melliand Textilberichte, 3, 142–143.
    8. Winkler, M., Grau, G., & TIlebein, M. (2016). Lebenslanges Lernen – Neue Ansätze für die Textilwirtschaft. Industrie 4.0 Management, 32(5), 58–61.
  9. 2015

    1. Tilebein, M., Buschmann, B., & Winkler, M. (2015). Karriere- und Netzwerkförderprogramm 2013 für Nachwuchswissenschaftlerinnen in der außeruniversitären und industriellen Forschung und Entwicklung. In M. Klemisch, A. Spitzley, & J. Wilke (Hrsg.), Gender- und Diversity-Management in der Forschung, Stuttgart, Germany, 7th - 8th May 2015 (S. 115–128). Fraunhofer Verlag. https://doi.org/10.24406/publica-fhg-388316
    2. Kapmeier, F., Tilebein, M., & Happach, R. M. (2015). Bathtub Dynamics Revisited: Exploring the Engineering Domain. In K. Chichakly & K. Saeed (Hrsg.), SYSTEM DYNAMICS SOCIETY. INTERNATIONAL CONFERENCE. 33RD 2015. (4 VOLS), Cambridge, Massachusetts, USA, 19th -23rd Jul 2015 (Bd. 2, S. 1570–1603). System Dynamics Society.
    3. Lau, A., Tilebein, M., & Fischer, T. (2015). The industrial model of Smart Networks for SME collaboration – Implementation and success stories. In M. Lauras, M. Zelm, B. Archimède, F. Bénaben, & G. Doumeingts (Hrsg.), Enterprise Interoperability: Interoperability for Agility, Resilience and Plasticity of Collaborations: I‐ESA’14 Proceedings, Albi, France, 24th - 28th Mar 2014. ISTE Ltd; John Wiley & Sons, Inc. https://doi.org/10.1002/9781119081418.ch19
    4. Hirsch, M., & Tilebein, M. (2015). Gestaltung und Steuerung von Industrial Service Networks in der Bekleidungsindustrie. In L. Grünert, P. Horváth, & M. Seiter (Hrsg.), Schmalenbachs Zeitschrift für betriebswirtschaftliche Forschung (Sonderheft 69  1/2015; Bd. 67, Nummer Sonderheft 69  1/2015, S. 95–118). Springer. https://doi.org/10.1007/BF03372936
    5. Tilebein, M. (2015). Als Ingenieurin im Wissenschaftssystem. In P. Speck & D. J. Brauner (Hrsg.), Berufsziel Ingenieur/Wirtschaftsingenieur (Bd. 2, S. 268–273).
    6. Happach, R. M., & Tilebein, M. (2015). Simulation as Research Method: Modeling Social Interaction Processes in Management Science. In C. Misselhorn (Hrsg.), Collective Agency and Cooperation in Natural and Artificial Systems – Explanation, Implementation and Simulation (S. 239–259). Springer Gabler. https://doi.org/10.1007/978-3-319-15515-9
    7. Tilebein, M. (2015). Als Ingenieurin im Wissenschaftssystem. In P. Speck & D. J. Brauner (Hrsg.), Berufsziel Ingenieur/Wirtschaftsingenieur: Insider berichten über: Berufszugang - Tätigkeitsbereiche - Perspektiven (2. Aufl., S. 268–273). Verlag Wissenschaft & Praxis.
    8. Tilebein, M., Winkler, M., & Grau, G. (2015). Lebenslanges Lernen – Neue Ansätze für die Textilwirtschaft. In H. Meier (Hrsg.), Lehren und Lernen für die moderne Arbeitswelt. Schriftenreihe der Hochschulgruppe für Arbeits- und Betriebsorganisation e.V. (HAB), 2015 (S. 15–38). GITO.
    9. Kaiser, C., Vogt, S., & Tilebein, M. (2015). Virtual Development and Production Framework for Textile Orthotics. International Journal of Computer Integrated Manufacturing, 30(7), 680–689. https://doi.org/10.1080/0951192X.2015.1066859
  10. 2014

    1. Grösser, S. N., Schwaninger, M., Tilebein, M., Fischer, T., & Jeschke, S. (2014). Modellbasiertes Management. In Konferenz für Wirtschafts- und Sozialkybernetik KyWi 2013 vom 4. bis 5. Juli 2013 in Bern (Bd. 29). Duncker & Humblot.
    2. Haag, H.-C., & Tilebein, M. (2014). Ein anwendungsorientiertes Vorgehen zur strategischen Frühaufklärung in Wertschöpfungsnetzwerken. In M. Tilebein & T. Fischer (Hrsg.), Vernetztes Denken, geteiltes Wissen – auf dem Weg in die Wissensökonomie. Konferenz für Wirtschafts- und Sozialkybernetik KyWi 2011 vom 7. bis 8. Juli 2011 in Stuttgart: Bd. Kybernetik und Wissensgemeinschaft (28; Nummer 28, S. 107–118). Duncker & Humblot.
    3. Matheis, H., Lau, A., Hirsch, M., & Tilebein, M. (2014). Methods and Tools for Managing Diversity in Smart SME Networks in Collaborative R&D Projects. In S. Schmipf (Hrsg.), Proceedings of the R&D Management Conference 2014: Connecting High Value Solutions With Future Markets, Stuttgart, Deutschland, 3rd - 6th Jun 2014 (S. 133–140). Fraunhofer Verlag.
    4. Lau, A., Matheis, H., & Tilebein, M. (2014). Methodological and Technological Support for the Coordination of Smart Networks of SMEs. In L. M. Camarinha-Matos & H. Afsarmanesh (Hrsg.), Collaborative Systems for Smart Networked Environments, 15th IFIP WG 5.5 Working Conference on Virtual Enterprises, PRO-VE 2014, Amsterdam, The Netherlands, 6th - 8th Oct 2014 (Bd. 434, S. 39–47). Springer Berlin Heidelberg. https://doi.org/10.1007/978-3-662-44745-1_4
    5. Matheis, H., Tilebein, M., Hirsch, M., & Lau, A. (2014). Managing diversity of collaborative innovation projects. 2014 International Conference on Engineering, Technology and Innovation (ICE), Bergamo, Italy, 23rd - 25th Jun 2014, 1–9. https://doi.org/10.1109/ICE.2014.6871587
    6. Tilebein, M., & Kreidler, A. (2014). Simulation als Ansatz zur Betrachtung der dynamischen Zusammenhänge von Diversität und Kreativität in F&E-Teams. In M. Tilebein & T. Fischer (Hrsg.), Kybernetik und Wissensgemeinschaft. Vernetztes Denken, geteiltes Wissen – auf dem Weg in die Wissensökonomie. Konferenz für Wirtschafts- und Sozialkybernetik KyWi 2011 vom 7. bis 8. Juli 2011 in Stuttgart (Bd. 28, S. 165–175). Duncker & Humblot.
    7. Kapmeier, F., Happach, R. M., & Tilebein, M. (2014). Bathtub Dynamics Revisited: Does Education Background Matter? In P. I. Davidsen & E. A. J. A. Rouwette (Hrsg.), Proceedings of the 32nd International Conference of the System Dynamics Society, Delft, The Netherlands, 20th - 24th Jul 2014.
    8. Kreidler, A., & Tilebein, M. (2014). Eine Betrachtung der gegensätzlichen dynamischen Zusammenhänge von Diversität und Innovationsfähigkeit von F&E-Teams mithilfe eines Simulationsmodells. In U. Busolt & et. al (Hrsg.), Karriereverläufe in Forschung und Entwicklung. Bedingungen und Perspektiven im Spannungsfeld von Organisation und Individuum (S. 171–187). Logos Verlag.
    9. Tilebein, M. (2014). Als Ingenieurin im Wissenschaftssystem. In P. Speck & D. J. Brauner (Hrsg.), Berufsziel Ingenieur/Wirtschaftsingenieur: Insider berichten über: Berufszugang - Tätigkeitsbereiche - Perspektiven (S. 267–272). Verlag Wissenschaft & Praxis.
    10. Tilebein, M. (Hrsg.). (2014). Kybernetik und Wissensgemeinschaft. Vernetztes Denken, geteiltes Wissen – auf dem Weg in die Wissensökonomie. Konferenz für Wirtschafts- und Sozialkybernetik KyWi 2011 vom 7. bis 8. Juli 2011 in Stuttgart. In M. Tilebein (Hrsg.), Wirtschaftskybernetik und Systemanalyse (WS) (Bd. 28). Duncker & Humblot.
    11. Lau, A., & Tilebein, M. (2014). Netzwerkfähigkeit kleiner und mittlerer Unternehmen. Industrie Management, 30(3), 43–46.
  11. 2013

    1. Happach, R. M., & Tilebein, M. (2013). Ein Modell zur Einführung des Einwegpfands in Deutschland. In S. N. Grösser, M. Schwaninger, M. Tilebein, T. Fischer, & S. Jeschke (Hrsg.), Modelbasiertes Management; Konferenz für Wirtschafts- und Sozialkybernetik KyWi 2013 vom 4. bis 5. Juli 2013 in Bern (Bd. 29, S. 117–132). Duncker & Humblot.
    2. Happach, R. M., & Tilebein, M. (2013). The Establishment of Container Deposit on Single-Use Beverage Packaging in Germany. A Case of Policy Resistance. In R. Eberlein & I. J. Martínez-Moyano (Hrsg.), Proceedings of the 31st International Conference of the System Dynamics Society, Cambridge, Massachusetts, USA, 21st - 25th Jul 2013.
    3. Tilebein, M. (2013). Erfolgsfaktor Netzwerk. Erfahrungen aus der KMU-orientierten Gemeinschaftsforschung. In Steinbeis-Stiftung (Hrsg.), Max Syrbe-Symposium. Fokus: Wissenschafts- und Forschungsmanagement, Haus der Wirtschaft, Stuttgart, 28th Mar 2012 (S. 76–85). Steinbeis-Edition.
    4. Haag, H.-C., & Tilebein, M. (2013). Dynamic Business Model Analysis for Strategic Foresight in Production Networks. In K. Windt (Hrsg.), Robust Manufacturing Control. Lecture Notes in Production Engineering; Proceedings of the CIRP Sponsored Conference RoMaC 2012, Bremen, Germany, 18th-20th Jun 2012 (S. 507–517). Springer. https://doi.org/10.1007/978-3-642-30749-2_37
    5. Kreidler, A., & Tilebein, M. (2013). Diversity and Innovativeness in New Product Development Teams – Adressing Dynamic Aspects with System Dynamics. In R. Eberlein & I. J. Martínez-Moyano (Hrsg.), Proceedings of the 31st International Conference of the System Dynamics Society 2013. (5 VOLS), Cambridge, Massachusetts, USA, 21st - 25th Jul 2013 (Bd. 3, S. 1839–1855). System Dynamics Society.
    6. Lau, A., & Tilebein, M. (2013). Kompetenz des Netzwerks durch Kompetenz des Netzwerkens. Förderung der Netzwerkfähigkeit kleiner und mittlerer Unternehmen. In H. Biedermann (Hrsg.), Corporate Capability Management. Wie wird kollektive Intelligenz im Unternehmen genutzt? Schriftenreihe der Hochschulgruppe für Arbeits- und Betriebsorganisation e.V. (HAB) (S. 351–376). GITO.
    7. Tilebein, M. (2013). Als Ingenieurin im Wissenschaftssystem. In P. Speck & D. J. Brauner (Hrsg.), Berufsziel Ingenieur/Wirtschaftsingenieur: Insider berichten über: Berufszugang - Tätigkeitsbereiche - Perspektiven (S. 267–272). Verlag Wissenschaft & Praxis.
    8. Kreidler, A., & Tilebein, M. (2013). Diversität und Innovationsfähigkeit in F&E-Teams. Eine Betrachtung der dynamischen Zusammenhänge mithilfe eines Simulationsmodells. In U. Busolt & et al. (Hrsg.), Karriereverläufe in Forschung und Entwicklung. Bedingungen und Perspektiven im Spannungsfeld von Organisation und Individuum (S. 171–187). Logos-Verlag.
    9. Hilf, G., & Tilebein, M. (2013). Diversität in interorganisationalen Teams. Eine Herausforderung für Kooperationen im F&E-Umfeld. In Industrie-Management (29; 3. Aufl., Nummer 29, S. 25–29). GITO.
  12. 2012

    1. Interdisziplinarität und Komplexität. (2012). In S. Jeschke, E. Hauck, F. Hees, M. Tilebein, T. Fischer, & M. Schwaninger (Hrsg.), Konferenz für Wirtschafts- und Sozialkybernetik KyWi 2012 vom 28. bis 29. Juni 2012 in Aachen (Bd. 27). Duncker & Humblot.
    2. Kreidler, A., & Tilebein, M. (2012). Vielfalt in Führungsteams. Umgang mit kognitiver Diversität im Zusammenwirken von Management und Controlling. In S. Jeschke, E. Hauck, F. Hees, M. Tilebein, T. Fischer, & M. Schwaninger (Hrsg.), Interdisziplinarität und Komplexität - Konferenz für Wirtschafts- und Sozialkybernetik KyWi 2012 vom 28. bis 29. Juni 2012 in Aachen (Bd. 27, S. 45–54). Duncker & Humblot.
    3. Haag, H.-C., & Tilebein, M. (2012). Integrating System Dynamics in a Strategic Foresight Process for Firms operating in Production Networks. 30th International Conference of the System Dynamics Society, St. Gallen, Schweiz, 22nd - 26th Jul 2012. 30th International Conference of the System Dynamics Society, St. Gallen, Schweiz.
    4. Hilf, G., & Tilebein, M. (2012). Herausforderung Kooperation. Interorganisationale Teams im Blickfeld der Diversitätsforschung. In E. Müller (Hrsg.), Demographischer Wandel. Herausforderung für die Arbeits- und Betriebsorganisation der Zukunft. Schriftenreihe der Hochschulgruppe für Arbeits- und Betriebsorganisation e.V. (HAB) (S. 311–335). GITO.
    5. Kreidler, A., & Tilebein, M. (2012). Diversität als Innovationspotenzial. Kreativität und Innovationsfähigkeit von F&E-Teams im Spannungsfeld von Diversität und Kommunikation. In Industrie Management (3; Bd. 28, Nummer 3, S. 47–50). GITO.
    6. Interdisziplinarität und Komplexität. (2012). In S. Jeschke, E. Hauck, F. Hees, M. Tilebein, T. Fischer, & M. Schwaninger (Hrsg.), Konferenz für Wirtschafts- und Sozialkybernetik KyWi 2012 vom 28. bis 29. Juni 2012 in Aachen (Bd. 27). Duncker & Humblot.
    7. Tilebein, M. (2012). Aktuelle Trends in der Textilindustrie. melliand Textilberichte, 4(93. Jahrgang), 169.
  13. 2011

    1. Haag, H.-C., & Tilebein, M. (2011). Strategic Foresight in Production Networks – A Structured Approach. 21st International Conference on Production Research (ICPR); Innovation in Product and  Production, Stuttgart, Germany, 1st - 4th Aug 2011, 1330–1335.
    2. Kapmeier, F., Tilebein, M., Dillerup, R., & Voigt, A. (2011). Applying System Dynamics to Overcome Unsuccessful Success Factor Research. Conference Proceedings The 29th International Conference of the System Dynamics Society, Washington DC, USA, 24th - 28th Jul 2011. Plenary Session at the 29th International Conference of the System Dynamics Society, Washington DC, USA.
    3. Buchmann, J., & Tilebein, M. (2011). Design Aspects of Idea Management Systems. In M. Tilebein (Hrsg.), Innovation und Information - Wissenschaftliche Jahrestagung der Gesellschaft für Wirtschafts- und Sozialkybernetik vom 3. bis 5. Dezember 2008 in Oestrich-Winkel (1. Aufl., Bd. 26, S. 89–105). Duncker & Humblot.
    4. Kreidler, A., & Tilebein, M. (2011). Kreativität von F&E-Teams im Spannungsfeld von Diversität und Kommunikation. In D. Spath (Hrsg.), Wissensarbeit – Zwischen strengen Prozessen und kreativem Spielraum. Schriftenreihe der Hochschulgruppe für Arbeits- und Betriebsorganisation e. V. (HAB) (S. 393–415). GITO.
    5. Hülsmann, M., Tilebein, M., Cordes, P., & Stolarski, V. (2011). Cognitive Diversity of Top Management Teams as a Competence-Based Driver of Innovation Capability. How to Decode Its Contribution Comprehensively. In M. Hülsmann & N. Pfeffermann (Hrsg.), Strategies and Communications for Innovations: An Integrative Management View for Companies and Networks (S. 37–50). Springer. https://doi.org/10.1007/978-3-642-17223-6_4
    6. Innovation und Information. Wissenschaftliche Jahrestagung der Gesellschaft für Wirtschafts- und Sozialkybernetik vom 3. bis 5. Dezember 2008 in Oestrich-Winkel. (2011). In M. Tilebein (Hrsg.), Wirtschaftskybernetik und Systemanalyse (WS) (Bd. 26). Duncker & Humblot.
  14. 2010

    1. Zahn, E., Tilebein, M., Reichel, A., Goll, F., & Haag, H.-C. (2010). Strategische Früherkennung in Wertschöpfungsnetzwerken. In P. Nyhuis (Hrsg.), Wandlungsfähige Produktionssysteme (S. 87–101). TEWISS.
    2. Tilebein, M., & Stolarski, V. (2010). Diversity and Service Innovation. In A. Spitzley, P. Ohlhausen, & D. Spath (Hrsg.), The Innovation Potential of Diversity – Practical Examples in Innovation Management (S. 61–78). Fraunhofer-Verlag.
    3. Meyer, S., Rauen, H., Tilebein, M., & Gleich, R. (2010). Portfoliomanagement von Innovationsprojekten im deutschen Maschinen- und Anlagenbau. VDMA.
    4. Hypko, P., Tilebein, M., & Gleich, R. (2010). Benefits and Uncertainties of Performance-Based Contracting in Manufacturing Industries: An Agency Theory Perspective. Journal of Service Management, 21(4), 460–489. https://doi.org/10.1108/09564231011066114
    5. Hypko, P., Tilebein, M., & Gleich, R. (2010). Clarifying the Concept of Performance-Based Contracting in Manufacturing Industries: A Research Synthesis. Journal of Service Management, 21(5), 625–655. https://doi.org/10.1108/09564231011079075
    6. Hypko, P., Prager, S. V., Tilebein, M., & Gleich, R. (2010). Operator Models in the Manufacturing Industry – An Assessment of Potential Benefits and Risks. International Journal of Manufacturing Excellence, 1(1), 27–37.
  15. 2009

    1. Hypko, P., Tilebein, M., & Gleich, R. (2009). Performance Contracting as a Win-Win-strategy in the Manufacturing Industry – A Comprehensive Overview of Benefits and Risks for Providers and Customers. In B. Stauss, S. W. Brown, B. Edvardsson, & R. Johnston (Hrsg.), Proceedings of the QUIS 11 – Service Conference – Moving Forward with Service Quality, Wolfsburg, Germany, 11th -14th Jun 2009 (S. 273–282). Ingolstadt School of Management, Cath. Univ. Eichstaett-Ingolstadt.
    2. Stolarski, V., & Tilebein, M. (2009). Diversity as a Knowledge Resource in Top Management Teams – A Framework for Agent-Based Modelling. HICSS ’09: Proceedings of the 42nd Hawaii International Conference on System Sciences, Waikoloa, USA, 5th - 8th Jan 2009. Hawaii International Conference on System Sciences HICSS-42, Waikoloa, USA.
    3. Meyer, S., Simon, H., & Tilebein, M. (2009). Applying Agent Based Modelling to Integrate Bounded Rationality in Organizational Management Research, Hawaii International Conference on System Sciences HICSS-42, 05.-08.01.2009, Waikoloa, USA. 42nd Hawaii International Conference on System Sciences, Waikoloa, HI, USA, 5th - 8th Jan 2009, 1–10. https://doi.org/10.1109/HICSS.2009.76
    4. Tilebein, M., & Stolarski, V. (2009). The Contribution of Diversity to Successful R&D Processes. The R&D Management Conference, Vienna, Austria, 21st - 24th Jun 2009. The R&D Management Conference, Vienna, Austria.
    5. Stolarski, V., & Tilebein, M. (2009). Top Management Team Diversity and Organizational Performance – Progress of a Research Project. 24th Workshop on Strategic Human Resource Management, Brussels, Belgium, 6th - 7th Apr 2009. 24th Workshop on Strategic Human Resource Management, Brussels, Belgium.
    6. Tilebein, M. (2009). Prozessinnovationen aus kybernetischer Perspektive – Betrachtungen am Beispiel Ideenmanagement. In K. Henning & C. Michulitz (Hrsg.), Unternehmenskybernetik 2020 – Betriebswirtschaftliche und technische Aspekte von Geschäftsprozessen. Wissenschaftliche Jahrestagung der Gesellschaft für Wirtschafts- und Sozialkybernetik und des Instituts für Unternehmenskybernetik am 15. und 16. Mai 2007 in Aachen (25; Nummer 25, S. 395–399). Duncker & Humblot.
    7. Stolarski, V., & Tilebein, M. (2009). Cognitive Diversity – Risk or Ressource? La Diversité: Quels Enjeux Pour Les Entreprises? Premier Séminaire Interdisciplinaire, Strasbourg, France, 20th May 2009. La Diversité: Quels Enjeux Pour Les Entreprises? Premier Séminaire Interdisciplinaire, Strasbourg, France.
    8. Meyer, S., Rauen, H., Tilebein, M., & Gleich, R. (2009). Ergebnisse einer explorativen Umfrage des VDMA zum Portfoliomanagement. In C. M. Schmahl & R. Gleich (Hrsg.), Produktportfoliomanagement (S. 209–237). HARLAND media.
    9. Robers, D., Simon, H., Tilebein, M., & Gleich, R. (2009). Service Performance: The Intangible Drivers of Service Success. In K.-P. Fähnrich, R. Alt, & B. Franczyk (Hrsg.), Practitioner Track – International Symposium on Services Science (ISSS’09). Leipziger Beiträge zur Informatik, Leipzig, Germany, 23rd-25th Mar 2009: Bd. XVI (S. 151–162). Universität Leipzig.
    10. Tilebein, M., & Hypko, P. (2009). Betreibermodelle als Geschäftsmodellinnovation aus produktionswirtschaftlicher Sicht. In C. Meike & S. Behrens (Hrsg.), Entwicklungen in Produktionswissenschaft und Technologieforschung – Festschrift für Professor Dieter Specht (S. 345–367). Logos Verlag.
  16. 2008

    1. Gillig, H., Gleich, R., Russo, P., & Tilebein, M. (2008). Customer Integration in the Innovation Process: An Exploratory Study in the German E-Service Industry. The 2008 International Society for Professional Innovation Management (ISPIM) Conference – Open Innovation: Creating Products and Services through Collaboration, Tours, France, 15th -18th Jun 2008. The 2008 International Society for Professional Innovation Management (ISPIM) Conference – Open Innovation: Creating Products and Services through Collaboration, Tours, France.
    2. Simon, H., Meyer, S., & Tilebein, M. (2008). Bounded Rationality in Management Research – Computational Approaches to Model the Coevolution of Organizations and their Environments. International Federation of Scholarly Associations of Management (IFSAM) 9th World Congress, Shanghai, China, 26th - 29th Jul 2008. International Federation of Scholarly Associations of Management (IFSAM) 9th World Congress, Shanghai, China.
    3. Stolarski, V., & Tilebein, M. (2008). Cognitive Diversity and Information Processing in Top Management Teams – A Framework for Agent-based Modelling. 8th Annual Conference of the European Academy of Management (EURAM), Ljubljana/Bled, Slovenia, 14th - 17th May 2008. 8th Annual Conference of the European Academy of Management (EURAM), Ljubljana/Bled, Slovenia.
    4. Simon, H., Meyer, S., & Tilebein, M. (2008). Modelling the Coevolution of Organizations and their Environments – The Case of Bounded Rationality in Computational Models of Organizations. 8th Annual Conference of the European Academy of Management (EURAM), Ljubljana/Bled, Slovenia, 14th - 17th May 2008. 8th Annual Conference of the European Academy of Management (EURAM), Ljubljana/Bled, Slovenia.
    5. Hülsmann, M., & Tilebein, M. (2008). Diversity of Management Teams – A Competence-based Driver of Unlocking Organisations. Strategic Management Society 28th Annual International Conference, Köln, Germany, 12th - 15th Oct 2008. Strategic Management Society 28th Annual International Conference, Köln, Germany.
    6. Tilebein, M., & Stolarski, V. (2008). Diversität und innovative Dienstleistungen. In R. Gleich, U. Seegy, W. Friedrich, & M. Tilebein (Hrsg.), Dienstleistungsmanagement in der Investitionsgüterindustrie - Services erfolgreich entwickeln, steuern und vertreiben (S. 93–106). VDMA.
    7. Tilebein, M., & Stolarski, V. (2008). Diversität und kollektive Informationsverarbeitungsprozesse. In A. Eisenhof, C. Opitz, & H. Proff (Hrsg.), Strategisches Kompetenz-Management in der Betriebswirtschaftslehre. Eine Standortbestimmung (S. 71–89). Gabler Verlag.
    8. Hypko, P., & Tilebein, M. (2008). Produktentwicklung. In P. Russo, R. Gleich, & F. Strascheg (Hrsg.), Von der Idee zum Markt – Wie Sie unternehmerische Chancen erkennen und erfolgreich umsetzen (S. 37–50). Vahlen Verlag.
    9. Tilebein, M., & Stolarski, V. (2008). Diversität in Forschungs- und Entwicklungsteams. In T. Meyer, R. Gleich, A. Wald, & R. Wagner (Hrsg.), Advanced Project Management. Herausforderungen – Praxiserfahrungen – Perspektiven (S. 53–70). LIT Verlag.
    10. Gleich, R., Hypko, P., & Tilebein, M. (2008). Innovationspfade auf dem Weg zu hybriden Produkten – Der Wandel von Produzenten zu produzierenden Dienstleistern. In J. Gausmeier (Hrsg.), Vorausschau und Technologieplanung. 4. Symposium für Vorausschau und Technologieplanung (Bd. 237, S. 195–220). Heinz Nixdorf Institut, Universität Paderborn.
    11. Buchmann, J., & Tilebein, M. (2008). Continuously Involving Employees in Corporate Idea Management: Empirical Research on Motivational Factors in a German Logistics Service Company. 9th International Continuous Innovation Net Conference: Radical Challenges in Innovation Management, Valencia, Spain, 5th-9th Sep 2008. 9th International Continuous Innovation Net Conference: Radical Challenges in Innovation Management, Valencia, Spain.
    12. Gleich, R., Seegy, U., Friedrich, W., & Tilebein, M. (Hrsg.). (2008). Dienstleistungsmanagement in der Investitionsgüterindustrie – Services erfolgreich entwickeln, steuern und vertreiben. VDMA.
    13. Tilebein, M. (2008). Ein Königreich für die Idee. Ideenmanagement im Überblick. Innovationsmanager von F.A.Z.-Institut für Management-, Markt- und Medieninformationen, 1, 23–25.
    14. Hypko, P., & Tilebein, M. (2008). Betreibermodelle als vertikale Kooperationen innerhalb der Supply Chain. Supply Chain Management, IPM Hannover, 1(8), 15–23.
  17. 2007

    1. Tilebein, M. (2007). Top Management Team Diversity and Information Processing. Annual Conference on Corporate Strategy, WHU Otto Beisheim School of Management, Vallendar, 11th - 12th May 2007. Annual Conference on Corporate Strategy, WHU Otto Beisheim School of Management, Vallendar.
    2. Zahn, E., Hülsmann, O., Kapmeier, F., & Tilebein, M. (2007). Management von Wechselwirkungen in Supply Chain-Systemen. In I. Hausladen (Hrsg.), Management am Puls der Zeit, Strategien, Konzepte und Methoden (S. 1183–1203). TCW.
    3. Gleich, R., Hypko, P., Tilebein, M., & Holzinger, G. P. (2007). Die systematische Entwicklung einer Innovationsstrategie mit dem Ziel einer Strategy Map für den deutschen Maschinen- und Anlagenbau. In J. Gausemeier (Hrsg.), Vorausschau und Technologieplanung, 3. Symposium für Vorausschau und Technologieplanung (Gütersloh) (Bd. 219, S. 217–236). Heinz Nixdorf Institut, Universität Paderborn.
    4. Tilebein, M. (2007). Ideenfindungsprozess und Unterstützungsmethoden. In K. Schmidt, R. Gleich, & A. Richter (Hrsg.), Innovationsmanagement in der Serviceindustrie (S. 111–126). Haufe-Lexware.
    5. Zahn, E., Hülsmann, O., Kapmeier, F., & Tilebein, M. (2007). Self-Induced Dynamics in Multiple Supply Chain Systems. In T. Blecker, W. Kersten, & C. Herstatt (Hrsg.), Key Factors for Successful Logistics. Services, Transportation Concepts, IT and Management Tools (S. 269–288). Erich Schmidt Verlag GmbH & Co.
    6. Tilebein, M. (2007). Theoriebeiträge der Komplexitätsforschung zum Strategischen Kompetenzmanagement. Dynamische Theorien der Kompetenzentstehung und Kompetenzverwertung im strategischen Kontext. Jahrbuch Strategisches Kompetenz-Management, 1(1), 49–77.
  18. 2006

    1. Tilebein, M. (2006). Principles of Emergence: A Generic Framework of Firms as Agent-Based Complex Adaptive Systems. The 24th International Conference of the System Dynamics Society, Nijmegen, The Netherlands, 23rd - 27th Jul 2006. 24th International Conference of the System Dynamics Society, Nijmegen, The Netherlands. https://proceedings.systemdynamics.org/2006/proceed/papers/TILEB342.pdf
    2. Tilebein, M. (2006). Levers of Emergence in Firms: A View from Complexity Science. 6th Annual Conference of the European Academy of Management (EURAM) “Energizing European Management", Oslo, Norway, 17th - 20th May 2006. 6th Annual Conference of the European Academy of Management (EURAM) “Energizing European Management", Oslo, Norway.
    3. Tilebein, M. (2006). Eine strukturwissenschaftliche Betrachtung von Diversity Management. In R. B. Bouncken (Hrsg.), Interkulturelle Kooperation. Wissenschaftliche Jahrestagung der Gesellschaft für Wirtschafts- und Sozialkybernetik vom 6. und 7. Oktober 2005 in Greifswald (Bd. 24, S. 213–226). Duncker & Humblot.
    4. Zahn, E., Kapmeier, F., & Tilebein, M. (2006). Formierung und Evolution von Netzwerken – ausgewählte Erklärungsansätze. In F. Wojda & A. Barth (Hrsg.), Innovative Kooperationsnetzwerke (HAB-Forschungsbericht 16) (S. 129–150). DUV. https://doi.org/10.1007/978-3-8350-9307-2_5
    5. Tilebein, M. (2006). Diversity and Information Processing in Teams: A Combinative View. International Federation of Scholarly Associations of Management (IFSAM) VIIIth World Congress “Enhancing managerial responsiveness to global challenges”, Berlin, Germany, 28th - 30th Sep 2006. International Federation of Scholarly Associations of Management (IFSAM) VIIIth World Congress “Enhancing managerial responsiveness to global challenges”, Berlin, Germany.
    6. Tilebein, M. (2006). Decentralized Supply Chain Management: A View from Complexity Theory. In T. Blecker & W. Kersten (Hrsg.), Complexity Management in Supply Chains: Concepts, Tools and Methods (S. 21–35). Erich Schmidt Verlag GmbH & Co.
    7. Zahn, E., Kapmeier, F., & Tilebein, M. (2006). Formierung und Evolution von Netzwerken – ausgewählte Erklärungsansätze. In T. Blecker & H. G. Gemünden (Hrsg.), Wertschöpfungsnetzwerke. Festschrift für Bernd Kaluza (S. 19–34). Erich-Schmidt-Verlag.
    8. Tilebein, M. (2006). A Complex Adaptive Systems Approach to Efficiency and Innovation. Kybernetes. The International Journal of Systems and Cybernetics, 35(7/8), 1087–1099. https://doi.org/10.1108/03684920610688333
  19. 2005

    1. Tilebein, M. (2005). A Complex Adaptive Systems Approach to Innovation and Eifficiency – General Insights and Business Applications. The World Organization of Systems and Cybernetics (WOSC) 13th International Congress of Cybernetics and Systems, Maribor, Slowenia.
    2. Tilebein, M. (2005). Levers of Emergence – A Generic Framework of Complex Adaptive Systems in Management Science. The 6th European Congress on Systems Science, Paris, France, 19th - 22nd Sep 2005. The 6th European Congress on Systems Science, Paris, France.
    3. Tilebein, M. (2005). Netzwerke als komplexe adaptive Systeme – Effizienz und Effektivität in Anwendungen der Komplexitätstheorie auf Netzwerke von und in Unternehmen. In E. Kahle & F. Wilms (Hrsg.), Effektivität und Effizienz durch Netzwerke. Wissenschaftliche Jahrestagung der Gesellschaft für Wirtschafts- und Sozialkybernetik vom 18. und 19. März 2004 in Lüneburg (Bd. 23, S. 275–290). Duncker & Humblot.
    4. Tilebein, M. (2005). Nachhaltiger Unternehmenserfolg in turbulenten Umfeldern – Die Komplexitätsforschung und ihre Implikationen für die Gestaltung wandlungsfähiger Unternehmen. In Schriften zur Unternehmensplanung (69; Nummer 69). Peter Lang.
  20. 2004

    1. Zahn, E., & Tilebein, M. (2004). Planungshorizont. In W. Lück (Hrsg.), Lexikon der Betriebswirtschaft (S. 531). De Gruyter. https://doi.org/10.1515/9783486815627
  21. 2000

    1. Zahn, E., Foschiani, S., & Tilebein, M. (2000). Wissen und Strategiekompetenz als Basis für die Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen. In P. Hammann & J. Freiling (Hrsg.), Die Ressourcen- und Kompetenzperspektive des Strategischen Managements (S. 47–68). DUV. https://doi.org/10.1007/978-3-663-08183-8_3
    2. Zahn, E., Foschiani, S., & Tilebein, M. (2000). Nachhaltige Wettbewerbsvorteile durch Wissensmanagement. In H. Krallmann (Hrsg.), Wettbewerbsvorteile durch Wissensmanagement: Methodik und Anwendungen des Knowledge-Management (HAB-Forschungsbericht 11) (Bd. 11, S. 239–270). Schäffer-Poeschel.
    3. Zahn, E., & Tilebein, M. (2000). Lernprozesse in Organisationen: Implikationen für die Management-Weiterbildung. In M. Welge, K. Häring, & A. Voss (Hrsg.), Management Development: Praxis, Trends und Perspektiven (Bd. 32, S. 117–137). Schäffer - Poeschel.
    4. Westkämper, E., Zahn, E., Balve, P., & Tilebein, M. (2000). Ansätze zur Wandlungsfähigkeit von Produktionsunternehmen: Ein Bezugsrahmen für die Unternehmensentwicklung im turbulenten Umfeld. Werkstattstechnik - Spinger, VDI Verlag, 90 (2000, 1-2), 22–26. https://doi.org/10.37544/1436-4980-2000-1-2-22
  22. 1998

    1. Zahn, E., & Tilebein, M. (1998). Führung wandlungsfähiger Unternehmen – eine Herausforderung in neuen Dimensionen. Industrie Management, 14(6), 49–52.
    2. Tilebein, M., Schindera, F., & Schwarz, C. (1998). Konzeption eines Führungssystems für wandlungsfähige Unternehmen. Controlling, 4(Jahrgang 10(1998)), 218–225. https://doi.org/10.15358/0935-0381-1998-4-218
  23. 1997

    1. Zahn, E., Dillerup, R., & Tilebein, M. (1997). Organisationales Lernen im fraktalen Unternehmen. In K. Schwuchow & J. Gutmann (Hrsg.), Jahrbuch Weiterbildung 1997 (Bd. 07, S. 184–188). Luchterhand Verlag.

1995   Dipl.-Ing., Studiengang Technische Kybernetik an der Universität Stuttgart

1995 – 2004  Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Planung und Strategisches Management, Betriebswirtschaftliches Institut der Universität Stuttgart

2004  Promotion zum Dr. rer. pol. an der Universität Stuttgart  
Titel der Arbeit: Nachhaltiger Unternehmenserfolg in turbulenten Umfeldern – Die Komplexitätsforschung und ihre Implikationen für die Gestaltung wandlungsfähiger Unternehmen

2004 – 2007  Post Doc am Lehrstuhl für Planung und Strategisches Management, Betriebswirtschaftliches Institut der Universität Stuttgart

2007 – 2009  DPD-Stiftungs-Juniorprofessur für Innovationsmanagement, European Business School, Oestrich-Winkel

seit 11/2009  Universitätsprofessorin und Leiterin des Instituts für Diversity Studies in den Ingenieurwissenschaften an der Fakultät 7: Konstruktions-, Produktions- und Fahrzeugtechnik der Universität Stuttgart

seit 07/2011  Leiterin des Zentrums für Management Research der Deutschen Institute für Textil- und Faserforschung Denkendorf   

Prof. Dr. Meike Tilebein leitet darüber hinaus das  Zentrum für Management Research der Deutschen Institute für Textil- und Faserforschung Denkendorf (DITF).

seit 2002  Mitglied, 2008-2021 Mitglied des Vorstands, 2015-2021 Vorstandsvorsitende, Gesellschaft für Wirtschafts- und Sozialkybernetik GWS

seit 2006  Gründungsmitglied, 2010-2012 Vorstand für System Dynamics in Forschung und Lehre, Deutsche Gesellschaft für System Dynamics/German Chapter of the International System Dynamics Society

seit 2010  Mitglied, 2011-2015 Mitglied bzw. 2013-2015 Vorsitzende des Vorstands, Wissenschaftliche Gesellschaft für Arbeits- und Betriebsorganisation – Hochschulgruppe Arbeits- und Betriebsorganisation WGAB

2010-2019  Mitglied des Gender-Beirats der Universität Stuttgart

2010-2015 Mitwirkung am Auswahlprozess, jährlicher Bertha Benz-Preis für die beste Dissertation einer Ingenieurin, Daimler- und Benz-Stiftung

seit 2012   Mitglied des Beirats, Forschungsinstitut für Kraftfahrwesen und Fahrzeugmotoren Stuttgart FKFS

seit 2012  Forschungsleiterin im Exzellenzcluster Simulation Technology (SimTech) und in der Graduiertenschule Advanced Manufacturing Engineering (GSaME) an der Universität Stuttgart, gefördert aus der Exzellenzinitiative von Bund und Ländern

seit 2013  Mitglied im Preiskomitee für den Innovationspreis des Landes Baden-Württemberg – Dr.-Rudolf-Eberle-Preis

2014-2022  Mitglied im Auswahlausschuss für den Forschungspreis des Landes Baden-Württemberg und für den Preis für mutige Wissenschaft

2014-2015  Mitglied der Expertenkommission Ingenieurwissenschaften@BW 2025 des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg

2015-2019  Mitglied des Innovationsrats und des Senats der Deutschen Industrieforschungsgemeinschaft Konrad Zuse e.V.

seit 2016  Stellvertrendes Mitglied aus dem Bereich Wissenschaft und Forschungseinrichtungen der Wirtschaft im Kuratorium der Steinbeis-Stiftung

seit 2017  Mitglied im wissenschaftlichen Beirat Anwendungszentrum Industrie 4.0 Potsdam

seit 2019  AIF-Gutachterin, Mitglied der Gutachtergruppe 3 – Betriebswirtschaft und Organisation, Untergruppe 3.1–technisch-wirtschaftlich

seit 2019  Mitglied im Präsidium der Deutschen Industrieforschungsgemeinschaft Konrad Zuse e.V.

seit 2020  Mitglied des Fachbeirats TEX der Studiengänge Textil- und Bekleidungstechnologie und Textil- und Bekleidungsmanagement der Hochschule Albstadt-Sigmaringen

seit 2020  Stellvertretendes Mitglied im Senatsausschuss für Diversity und Gleichstellung der Universität Stuttgart

seit 2020  Mitglied der European Academy for Industrial Management

seit 2021  Stellvertretende Leiterin der Gutachtergruppe 3 „ Betriebswirtschaft und Organisation“ der AiF und Mitglied im Wissenschaftlicher Rat

seit 2021  Mitglied im Kuratorium, Forschungsinstitut für Kraftfahrwesen und Fahrzeugmotoren Stuttgart FKFS

seit 2022  Mitglied im Rat für Digitalisierung der Universität Stuttgart

seit 2022  Stellvertretender Vorsitz im Vorstand der Professorenschaft der Universität

Zum Seitenanfang